Geschichte des Pool & Snooker Club Kakadu

Ein kurzer Überblick über die Entstehung unseres Clubs mit wichtigen Meilensteinen der letzten Jahre.

 

 

 

 

 

 

8.3.1993

Der Pool & Snooker Club Grenchen (PSCG) wird gegründet. Clublokal ist das Rock-Café Grenchen.

1994

Der PSCG baut den Club auf und führt regionale Turniere durch.

1995

Der PSCG führt den Grenchner-Cup ein der aus 11 Qualifikationen und einem Finalturnier besteht (65 Teilnehmer).

1996

Organisationsstruktur, Zielsetzungen und Marketingkonzepte für die nächsten fünf Jahre werden erarbeitet.

31.12.1996

Der Verein zählt 29 Mitglieder.

1997

Suche nach einem neuen Clublokal, da für die Zukunft (Anwerbung und Förderung von Schülern) das Rock-Café nicht geeignet ist.

1.3.1997

Neugründung des Pool & Snooker Club Kakadu

Vertragsabschluss und Umzug in die Freizeitsportanlage Kakadu, da die Infra-struktur für die Förderung der Schüler und das Organisieren von Grossturnieren optimale Verhältnisse bietet.

24.5.1997

Durchführung des Eröffnungsturnieres

Grösstes Billardturnier der Schweiz

Trickstossshow mit Mike Massey aus den USA

Uebertragung des Turnieres im SF-DRS (Sportpanorama), Radio 32, Canal 3

Teilnahme des gesamten Nationalkaders

Schriftliche Zusage von Mike Massey, dass wir als einziger Club auf der Welt seinen Namen für das Turnier verwenden können.

31.12.1997

Der Verein zählt 44 Mitglieder.

1998

Konzeptaufbau für die Förderung der Schüler und der lizenzierten Spieler für die Schweizermeisterschaften.

14.2.1998

1.Schülerkurs in Zusammenarbeit mit den Schulen Bettlach-Grenchen.

20.2.1998

Anmeldung von 6 lizenzierten Spielern für die Schweizermeisterschaften.

9.5.1998

2.Schülerkurs.

6.6.1998

Teilnahme am Schülerturnier in Biel mit der ersten Schüler Kakadu Mannschaft.

Okt. - Dez. 1998

Einrichten des Clublokales.

1999

Ausbau des Schülertrainings, Vorbereitung für den Eintritt in den Schweizerischen Billardverband, Trainerausbildung Sektion Pool.

24/25.4.1999

3.Mike Massey Open mit 127 Spielern aus der Schweiz und dem Ausland.

Sep. 1999

15 Spieler des PSCK haben sich für die Finalspiele der Swiss Billard Trophy in Zürich qualifiziert.

5.9.1999

Schüpbach Stefan und Zelei Andreas bestehen den Leiterkurs 1 zum Trainer des schweizerischen Billardverbandes.

1.1.2000

Eintritt in den Schweizerischen Billardverband. Der Verein zählt 65 Mitglieder.

2000

Aufbau der lizenzierten Mannschaft und Einführung des Samstagtrainings für Schüler.

2001

Konzentration auf die Schweizermeisterschaften.

Jan. 2001

3 Bronzemedaillen für Schüler des PSC Kakadu an den Schweizermeisterschaften.

2 Bronzemedaillen für Siegrist Simon in 9-Ball und 8-Ball und

1 Bronzemedaille für Bühler Tania in der Kategorie Mädchen.

Feb. 2001

Organisation der Weltmeister-Gala im Kakadu zu Ehren des Junioren-Weltmeistertitels von Jungo Dimitri.

Jun. 2001

1. Billardturnier mit einer Teilnahme von 3 Weltmeistern (Mike Massey à USA; Jungo Dimitri à CH; Souquet Ralf à D).

Rekordteilnahme der Medien (Zeitungen, Fernsehen, Radio).

2002

Ausbildung neuer Trainer für ein einheitliches Trainingssystem.

Okt. 2002

Trainerseminar 1.Teil.

Jan. 2003

Trainerseminar 2.Teil.